fbpx
Kundendienst
Aquaride bietet einen technischen Kundendienst durch qualifiziertes technisches Personal, um alle Probleme im Zusammenhang mit Ihrem Hydrofoil Wasserfahrrad zu lösen. Weiter unten finden Sie eine Liste der allgemeinen FAQ, um Ihnen Antworten auf Ihre Fragen zu liefern.

F.A.Q.

Das Hydrofoil Wasserfahrrad kann in Situationen mit mäßigen Wellen verwendet werden. Der vordere Propeller des Hydrofoil Wasserfahrrad gleicht sich selbst aus und hilft beim Durchbrechen von Wellen während der Fahrt. Ein bewusster Gebrauch, der mit den körperlichen Fähigkeiten vereinbar ist, wird empfohlen.
Erfahrene Schwimmer mit einem Gewicht zwischen 60 und 100 kg jeden Alters. Für die Nutzung des Fahrzeugs ist kein Bootsführerschein erforderlich. Der Start von Unterwasser ist nur für Benutzer mit einem Gewicht von weniger als 100 kg möglich.
Das Hydrofoil Wasserfahrrad kann eine Höchstgeschwindigkeit von 22 km/h und eine Fahrgeschwindigkeit zwischen 11 und 13 km/h erreichen. Die Mindestgeschwindigkeit, die erforderlich ist, um auf dem Wasser fahren zu können, beträgt 8 km/h.
Der Batterie kann bei minimaler Trethilfe bis zu 6,5 Stunden halten. Bei maximaler Nutzung der Trethilfe reduziert sich die Reichweite auf 1,5 Stunden. Die Fahrbedingungen, das Gewicht und die Fähigkeit des Radfahrers beeinflussen die tatsächliche Batterielebensdauer. Die 70-Zellen-Lithium-Ionen-Batterie liefert 22 A pro Stunde und kann innerhalb von Minuten problemlos ausgetauscht werden.
Momentan ist das Hydrofoil Wasserfahrrad XE-1 das kompakteste und handlichste Wasserfahrrad auf dem Markt. Es besteht aus 3 Modulen (Rahmen, vorderer Tragflügel und hinterer Tragflügel) und kann in wenigen Minuten leicht zerlegt und wieder zusammengebaut werden. Dies ermöglicht einen schnellen Transport mit Autos verschiedener Größen (vom Kleinwagen mit umgeklappten Sitzen bis zu SUVs und Kombis), im Kofferraum oder auf Dachträgern. Das Hydrofoil Wasserfahrrad kann in 5 Minuten zusammengebaut werden und ist leicht von Hand vom Auto zum Wasser zu transportieren.
Mit Hochleistungs-Epoxidharzen verstärkte Kohlenstofffaser (vordere und hintere Tragflügel). 6061-T6 Luftfahrtaluminium im WIG-Verfahren geschweißt (Rahmen) Vakuumgeformter ASA-Kunststoff (Auftriebsmodule).
Das montierte Hydrofoil Wasserfahrrad wiegt 31 kg, ist 1,37 m hoch, 1,98 m breit (hinterer Tragflügel) und 2,19 m lang (einschließlich Propeller).
Eine Schwimmweste, die den Auftrieb während der Aufstiegsphase beim Auftauchen unterstützt, wird empfohlen, sowie ein Unterwasser-Mobiltelefonhalter, um im Notfall mit dem Festland kommunizieren zu können.
Das Hydrofoil Wasserfahrrad ist mit einer "umweltfreundlichen Technologie" hergestellt, die es jedem Benutzer ermöglicht, sich auf jeder Wasserfläche zu bewegen, die Motorbooten normalerweise untersagt ist. Natürlich ist es immer ratsam, sich bei der örtlichen Küstenbehörde zu erkundigen, ob gegebenenfalls Verbote vorliegen.
Die empfohlene Mindesttiefe für eine optimale Nutzung des Hydrofoil Wasserfahrrads beträgt einen Meter. Für einen optimalen Unterwasserstart beträgt die erforderliche Mindesttiefe jedoch 2 Meter.
Das Fahrrad schwimmt im Stillstand auf einer Seite. Wenn Sie aufhören in die Pedale zu treten, sinken Sie langsam ins Wasser. Die Auftriebsmodule verhindern jedoch, dass das Fahrrad sinkt. Mit der Technik des Neustarts von Unterwasser ist es möglich, auch aus tiefen Gewässern leicht wieder aufzutauchen.